Membranbauten und fliegende Architektur

Von unseren leichten Luftschiffstrukturen zu fliegenden Bauten und temporären Membrangebäuden ist es nur ein winziger Lufthauch.

Ein erfolgreiches aktuelles Projekt ist der Membranbau „Eisbär-Pavillion“, der mit dem „techtextilinnovationprize.2013“ in Frankfurt/M. ausgezeichnet wurde. Neben der leichten Membrankonstruktion wurde im Bau der mobile TAO-Sorptionsspeicher auf Silikagel-Basis zum saisonalen Heizen realisiert, gespeist durch solarthermische Kollektoren auf dem Membrandach des temporären Gebäudes. Diese Speichertechnologie sowie die Bauweise werden weiter verfolgt (mehr Infos bei den Eisbärbauten). Das Projekt wurde u.a. auf der internationalen Tagung „Structural Membranes 2013“ in München vorgestellt.

Zusammen mit der Firma BuildAir in Spanien realisieren wir Ausstellungspavillions, zum Teil in organisch inspirierten Formen u.a. für eine Gaudi-Ausstellung sowie aufblasbare Hangars.

Für die DASA haben wir eine riesige, fliegende Messestandsdecke gebaut - so waren sie in der weitläufigen Messehalle sofort zu finden.

Helion ist Luftschiffhangar und Ausstellungspavillion in einem und war mit seinen nach oben zu öffnenden fliegenden Zylindern die "größte Blüte“ auf der Bundesgartenschau.

Von linsenförmigen Dächern für Fußballstadien bis zu Energie- und Statikberechnung für ein Großprojekt in Abu Dhabi reichen unsere Interessen und Aufgaben.

Fliegende Ideen